Das Zubehör zu eurer Salzburger Getreidemühle (2/2)

Bereits letzte Woche haben wir euch einen Teil des Zubehörs zu eurer Salzburger Getreidemühle vorgestellt (hier zum Beitrag >>). Das Bio- Getreide und die Getreidespeicher sind aber noch nicht alles, was wir in unserem Sortiment haben. Im heutigen Beitrag stellen wir euch unsere traditionellen Mehlsiebe, unsere Gär- und Brotkörbe und unsere Zirbenholzschüsseln vor.

Gut gesiebt ist halb gebacken“ – Unsere traditionellen Mehlsiebe eignen sich zum Sieben von Vollkornmehl oder zum Auflockern von Mehl. Das Zubehör zu eurer Salzburger Getreidemühle (2/2)

Ein Mehlsieb ist ein flaches, feines Sieb mit einem hohen Rand aus Holz oder Blech. Die Form erinnert an ein umgedrehtes Tamburin. Mehlsiebe dienen zum Reinigen des Mehls von Kleie und Vorratsschädlingen sowie der Beseitigung von Mehlklumpen, wodurch sich gesiebtes Mehl besser verarbeiten lässt.

Unser Mehlsiebe-Set besteht aus dem feinen und groben Sieb. Die Siebe passen genau ineinander und können so platzsparend gelagert werden.

Weitere Tipps zum Backen findet ihr hier >>

 

„Das Auge isst mit“ unsere Gär- und Brotkörbe

Round bread basket for 1.5 kgBevor es in den Backofen geht, lasst ihr den durchgekneteten Teig im Brotkorb das letzte Mal gehen. Dieser gibt dem Brot die traditionelle Brotform. Ihr könnt die Körbe natürlich auch dafür verwenden, um sie beispielsweise mit dem aufgeschnittenen Brot auf den Frühstückstisch zu stellen.

Die Brotkörbe sind aus Peddigrohr. Wir haben sie für 1 kg bzw. 1,5 kg Brot in den Formen rund und oval. Die Herstellung der Brotkörbchen erfolgt in Deutschland.

 

 

Da fühlen sich Getreide, Mehl und Müsli wohl“ – unsere nachhaltigen Zirbenholzschüsseln

Für vollwertiges und natürliches Mehl, braucht es auch nachhaltige Zirbenholzschüsseln. Abgesehen davon, dass diese Schüsseln aus natürlichem Material sind – und zwar Holz, soll dieses sogar antistatisch und antibakteriell wirken. [1]

Hier gibt’s noch mehr zu Nachhaltigkeit und Plastik >>

Wenn ihr noch etwas über das Bio-Getreide und unsere Getreidespeicher wissen wollt, dann kommt ihr hier nochmal zu unserem letzten Beitrag: Das Zubehör zu eurer Salzburger Getreidemühle (1/2)

Bis dann!

 

[1] https://www.getreidemuehle.com/de/warum-wir-fuer-getreidemuehlen-volles-holz-verwenden/

Das war: Das Zubehör zu eurer Salzburger Getreidemühle (2/2)