Überall Plastik – der Berti ist ganz aus dem Häuschen

Überall Plastik – der Berti ist ganz aus dem Häuschen

 

Hallo zusammen,

heute meldet sich der Berti mal nicht mit einem Rezept, sondern mit einem Thema, das von großer Wichtigkeit ist. Ich bin ja ein kritischer und umweltfreundlicher Berti.

Überall Plastik - der Berti ist ganz aus dem HäuschenUnd außerdem ziemlich schockiert!
Letztens war ich im Internet unterwegs und habe mich durch die Webseiten von einigen Umweltschutzorganisationen geklickt. Ich kann es kaum glauben, wie viel Wegwerfplastik in unseren Meeren landet! Und nicht nur die Meere, auch Städte und Wälder werden mit Plastik zugemüllt.
Sämtliche freiwillige Helfer von Umweltschutzorganisationen haben weltweit Wegwerfplastik gesammelt und auch analysiert. Es wurde herausgefunden, dass das Plastik vor allem von Take-Away-Verpackungen, Plastikbechern und Getränkeflaschen kommt. Bei der Analyse hat man ebenso herausfinden können, welchen Herstellern der Plastikmüll zuzuordnen ist: es sind Konzerne wie Coca-Cola, PepsiCo und Nestlé[1].

Da muss unbedingt etwas getan werden! Außerdem verschmutzt Plastik nicht nur unsere Erde. Schlussendlich kommt das Plastik ja auch in unseren Körper. Das geschieht nicht nur durch die Lebensmittel, die in Plastik verpackt sind (Getränkeflaschen, Milchprodukte, Süßigkeiten etc.). Auch durch die Fische und Meeresfrüchte, die ja in den „kunststoff-verdreckten“ Meeren leben und die dann sehr viele Menschen zum Mittag- oder Abendessen essen.

Und aus genau diesem Grund und, weil den Salzburger Getreidemühlen der Beitrag zur Nachhaltigkeit wichtig ist, haben sie auch Getreidemühlen, die fast ohne Kunststoffe auskommen. Auf vielfachen Kundenwunsch bauen sie Mühlen, in der Mehl und Korn mit keinerlei Plastik in Berührung kommen.

*Selbstverständlich kann auf Stromkabel und Schalter und verschiedene Teile im unteren Gehäuse der Mühle (Motorraum) nicht verzichtet werden.
Wichtig ist jedoch nur: Dort wo das Mehl gemahlen wird, dort treffen Korn und Mehl nur auf Holz, Edelstahl und Granit. Dichtungen bestehen aus Gummi oder Filz – völlig natürliche Materialien.

Ich finde das großartig, was die Salzburger Getreidemühlen da machen und zugleich bin ich immer noch schockiert, was unserer Mutter Erde mit all dem Wegwerf- und Verpackungs-Plastik da angetan wird.

 

Bis bald,

euer aufgebrachte Berti

 

>> Hier könnt ihr noch einen Blick auf die kunststofffreien* Mühlen werfen 

 

 

[1] https://www.breakfreefromplastic.org/globalbrandauditreport2018/