Knäckebrot – schnelle Zubereitung und vielseitig einsetzbar

Heute haben wir, von den Salzburger Getreidemühlen, uns mal etwas Neues überlegt. Rezepte von frischen, saftigen Broten jeglicher Art gibt es bereits einige auf unserem Blog zu finden. Was wir aber für euch noch nicht bereitgestellt haben, ist ein Rezept für Knäckebrot!
Durch eine schnelle und einfache Zubereitung und vielseitige Verwendungsmöglichkeiten, bringt dieses Brot Vorteile mit sich. Man kann Knäckebrot als Snack zwischendurch genießen. Durch das leichte Gewicht, kann es aber auch optimal zum Wandern mitgenommen oder den Kindern in die Schule mitgegeben werden. Auch als Beilage für Salate oder Suppen eignet es sich gut. Knäckebrot kann aber auch ganz einfach belegt oder bestrichen werden und als Frühstück oder Abendjause dienen.

Für folgendes Rezept eignen sich unsere Salzburger Getreidemühlen besonders gut. Sie können nämlich nicht nur feines Mehl mahlen. Durch die Grob-Fein-Einstellung ist es auch möglich, Getreideschrot herzustellen. Hier ist das Rezept für euch:

ZutatenKnäckebrot – schnelle Zubereitung und vielseitig einsetzbar

  • 200 g gemahlener Weizen
  • 200 g geschroteter Weizen
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL gemahlenes Gewürz nach Belieben
  • Weitere Kerne oder Samen zum Dekorieren

Zubereitung

Zuerst werden die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne (ohne zusätzlichem Fett) geröstet und sollten danach wieder auskühlen. Gebt dann alle Zutaten in eine Schüssel und verknetet sie zu einem Teig.

Ihr könnt nun entweder ein Backblech einfetten oder mit Backpapier belegen. Den Teig auf dem Blech verteilen und dünn verstreichen. Als Dekoration könnt ihr auch andere Kerne oder Samen wie Sesamsamen, Kürbiskerne oder Leinsamen drüberstreuen.

Schneidet nun mit einem Messer den Teig in Stücke. Die Größe ist ganz euch überlassen. Wenn ihr wollt, könnt ihr mit einer Gabel das Knäckebrot verzieren, indem ihr Muster hineinmacht.

Das Knäckebrot bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen und im Anschluss auskühlen lassen. Fertig!

Seht ihr – so einfach kann Knäckebrot zubereitet werden!

 

P.S. Wer gestärkt in den Tag zu starten möchte, für den haben wir ein Rezept für Dinkelkipferl fürs Frühstück >>>

 

Quelle

Skibbe, Petra/ Skibbe, Joachim (2006): Backen nach Ayurveda. Brot Brötchen & Pikantes. Vollwertig &individuell. Darmstadt: pala-verlag

Das war: Knäckebrot – schnelle Zubereitung und vielseitig einsetzbar