Berti im Backfieber – Vollkorn Linzeraugen

Berti im Backfieber – Vollkorn Linzeraugen

Wie ihr vielleicht schon vermutet habt, bin ich – euer Berti – ganz fleißig am Weihnachtskekse backen. Denn Weihnachten rückt immer näher und da ich schon richtig in Weihnachtsstimmung bin und von Vollkorn-Keksen sowieso nicht genug bekommen kann, bin ich zurzeit ganz oft in meiner Mäuseküche zu finden. Meist schalte ich dann noch weihnachtliche Musik dazu ein.

Und diesmal habe ich ein Rezept für Linzeraugen für euch. Und da sich meine Mäusehöhle ja bei den Salzburger Getreidemühlen befindet, verwende ich am allerliebsten frisch vermahlenes Vollkornmehl.

Zutaten

  • 350g Vollkornmehl (ich habe Dinkelmehl genommen, Weizenvollkornmehl würde natürlich auch passen)
  • 230g Butter
  • 1 Eidotter
  • 120g Staubzucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • Marmelade (hier hatte ich noch ein Glas Erdbeermarmelade, ihr könnt aber eine eurer Wahl nehmen: Marille, Ribisel, Zwetschke, …)

 

Zubereitung

Für die Zubereitung mischt ihr alle Zutaten (bis auf die Marmelade) zusammen und verknetet sie zu einem Teig, der dann zwei Stunden gekühlt werden soll.

Nach der Wartezeit bestreut ihr eure Arbeitsfläche mit Mehl und heizt den Backofen auf 180° vor. Außerdem bereitet ihr ein Backblech vor, das ihr mit Backpapier auslegt.

Nun walkt ihr den Teig aus (nicht zu dünn, damit euch später die Kekse nicht brechen) und stecht die Linzeraugen aus. Die eine Hälfte mit einer runden Ausstechform und die andere Hälfte ebenfalls mit einer runden Form, jedoch mit einem weiteren kleinen Loch in der Mitte. Ihr könnt für das Loch nicht nur eine runde Form nehmen, sondern auch kleine Herzchen oder Sternchen, so wie auch ich es gemacht habe.

Die Kekse auf das Backblech legen und ca. 12 Minuten lang backen.

Wenn die Kekse etwas ausgekühlt sind, dann bestreicht die nicht durchlochte Seite mit Marmelade und drückt die andere Hälfte (mit dem Loch) vorsichtig darauf. Die fertigen Linzeraugen mit Staubzucker bestreuen. Fertig!

 

So und jetzt seid ihr an der Reihe! Ich wünsche euch viel Vergnügen beim Backen und gutes Gelingen! Und ihr könnt es mich gerne wissen lassen, wie es euch ergangen ist.

Herzliche Grüße, der Berti

P.S. Kennt ihr schon den Salzburger Flockenmeister? Frische Flocken sind etwas Gesundes und schmecken gut (: Schaut doch mal vorbei.

Von | 2018-03-14T13:43:33+00:00 Dezember 14th, 2017|Berti´s Meinung|Kommentare deaktiviert für Berti im Backfieber – Vollkorn Linzeraugen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen